Makkaroni mit einer pikanten Tomatensoße und Hackbällchen aus Seitan

Zutaten für makkaroni mit einer pikanten tomatensoße und hackbällchen aus seitan

Zutaten für die Tomatensoße:

  • 1 Lauchstange
  • 2 Karotten
  • 1 Selleriestange
  • 1 Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 kleine getrocknete Chilischote
  • ½ Liter Rotwein
  • ½ Liter hefefreie Gemüsebrühe
  • 2 Dosen geschälte Tomaten (ca. 400 g)
  • 4 EL Tomatenpüree
  • 150 ml Olivenöl (Verde Salud von Amanprana)
  • Eine Prise Fleur de Sel (Amanprana)
  • Eine Prise Pfeffer
  • 4 getrocknete Lorbeerblätter

Zutaten für die Hackbällchen aus Seitan:

  • 1 Veggie Protein Bloc – Dinkel
  • 1 kleine Zwiebel
  • 1 kleine frische Chilischote
  • 4 Knoblauchzehen
  • 1 EL Maismehl
  • 1 EL Paniermehl

Vorbereitung von makkaroni mit einer pikanten tomatensoße und hackbällchen aus seitan

  1. Gemüse und Knoblauch putzen. Den Knoblauch in kleine Stücke und das Gemüse in gleich große Würfel schneiden.
  2. Olivenöl in einer großen Pfanne erhitzen und den Knoblauch leicht anrösten. Danach das restliche Gemüse und das Tomatenpüree dazugeben und alles ca. 5 bis 8 Minuten köcheln lassen.
  3. Dann mit Rotwein und Gemüsebrühe ablöschen und kurz aufkochen lassen.
  4. Dann die Tomaten und die Lorbeerblätter dazugeben. Bei niedriger Hitze ca. 2 Stunden schmoren lassen.

Seitan-Hackbällchen zubereiten:

  1. In der Zwischenzeit den Seitan, die Zwiebel, den Knoblauch und die Chilischote in Würfel schneiden, mischen und durch den Fleischwolf drehen, damit ein feiner Hackbrei entsteht.
  2. Wenn kein Fleischwolf verfügbar ist, können Sie auch einen Mixer verwenden.
  3. Den Hack dann mit einem Esslöffel Maismehl und einem Esslöffel Paniermehl mischen und gut durchkneten.
  4. Wenn die Masse zu trocken wird, einige Tropfen Wasser dazugeben und weiterkneten.
  5. Die Hack-Masse abdecken und 20 Minuten ruhen lassen.
  6. Dann mit feuchten Händen gleichmäßige Bällchen formen und in Amanprana Kokosöl frittieren, bis sie eine goldbraune Farbe haben.
  7. Die Bällchen auf Küchenpapier abtropfen lassen und danach in die Soße geben und zusammen mit der Soße köcheln lassen.
  8. Zehn Minuten vor Ende der Kochzeit die Tomaten rausnehmen, klein schneiden/pürieren und dann wieder dazugeben.
  9. Wasser mit Salz zum Kochen bringen und die Makkaroni darin al dente kochen. Schließlich alles zusammen warm servieren.

Tipp von Stefano:

Hackbällchen und Tomatensoße – die perfekte Kombination

Hackbällchen mit Tomatensoße ist ein unschlagbarer Klassiker. In diesem Rezept wird er zu Makkaroni serviert, aber er passt natürlich auch zu jeder anderen Nudelsorte. Denken sie zum Beispiel an die Spaghetti mit Hackbällchen und Tomatensoße im Film Susi und Strolch. Was macht diese Kombination so lecker? Vom Geschmack her ergänzen Hackbällchen und Tomatensoße sich einfach auf perfekte Weise. Selbstverständlich können Sie den Klassiker nach belieben variieren. Zum Beispiel indem Sie etwas mehr Knoblauch oder Basilikum oder einen Schuss Sahne in die Soße geben. So können Sie dem Gericht eine persönliche Note verleihen. In diesem Rezept wurde das klassische Rezept für die Hackbällchen durch vegetarische Seitan-Hackbällchen ersetzt.

Stefano Vicinoadio kok en fan van Bertyn

Stefano Vicinoadio

Wie is Stefano Vicinoadio? Wij hebben hem bij Bertyn leren kennen op een bio-beurs in Duitsland. Direct een warme ontmoeting waaruit een mooie samenwerking is ontstaan. Door het ontdekken van wederzijdse interesse (vegan, voeding, gezondheid) is de samenwerking gestart. Stefano is eigenlijk fotograaf, zijn passie. Zijn liefde voor koken zorgt voor de meest heerlijke recepten mét mooie foto's. Stefano omschrijft zichzelf als kleurrijk, luid, veganistisch, vriend, ontdekker, digitale nomade en recht door zee. Stefano gooide roer om: gezond eten, gezond leven met vegan producten Zijn leven heeft een andere wending genomen toen hij erg ziek werd. Toen hij 33 was ging het leven hem voor de wind. Hij stond echter niet stil bij zijn eigen gezondheid. Hij rookte, dronk veel alcohol, werkte vaak zo'n 16 uur per dag en werkte ongeveer zo'n 2 liter koffie per dag naar binnen. Tot hij twee ernstige hernia's kreeg. Daarnaast kampte hij met flink wat overgewicht. Hij besefte dat het zo niet verder kon en besloot zijn leven om te gooien. Hij besloot het drinken en roken helemaal uit te bannen en langzaamaan veranderde hij ook zijn voedingspatroon, tot hij uiteindelijk, voor zo goed als 99% veganist werd. Vegan recepten, stapje verder dan vegetarisch De recepten van Stefano zijn dus allemaal vegan recepten. Wanneer je enkel vegan eet vermijdt je het gebruik van dierlijke producten. Dit is dus eigenlijk ngo een stapje verder als het vegetarisme. Ook eieren, zuivel en honing zijn dan weggelaten. Deze recepten van Stefano zullen je laten zien dat het zeker niet zo is dat er niets meer overblijft om te gebruiken. Bekijk de recepten en probeer ze zelf!

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Die Informationen, die Sie hier hinterlassen, werden von uns nur dazu verwendet, Sie per E-Mail in Form eines Newsletters über die Entwicklungen bei Bertyn und unsere aktuellen Werbeaktionen auf dem Laufenden zu halten. Bertyn legt großen Wert auf Ihre Privatsphäre und Sicherheit. Für unsere vollständige Datenschutzerklärung verweisen wir Sie auf unsere Datenschutz-Bestimmungen. Wir nutzen Mailchimp als unsere Marketingplattform. Mit einem Klick auf Ja, ich möchte den Newsletter von Bertyn erhalten, erklären Sie sich mit der Verarbeitung Ihrer Daten über Mailchimp einverstanden. Erfahren Sie hier mehr über die Datenschutzpraktiken von Mailchimp.

Was Fans über Bertyn sagen

Fan: Sebastian Copien

Sebastian Copien

Koch & Kochbuchautor

„Bei Seitan ist mir immer wichtig das er nicht aus Glutenmehl sondern aus gutem ausgewaschenem und biologischem Dinkel hergestellt wird. Ich habe schon viele verschiedene Seitan gekauft und probiert und war nie zufrieden was Konsistenz, Struktur und Geschmack anbelangt hat. Ihr Dinkelseitan hat mich aber sofort überzeugt und ich bin einfach nur begeistert!!” sebastian-copien.de