Sommerliche Frühlingsrollen mit Seitan, Gurke und schwarzer Sesamsaat

Zutaten für sommerliche frühlingsrollen mit seitan, gurke und schwarzer sesamsaat

  • 1 Gula Java Chili Protein Tops
  • 1 Zucchini
  • 200 g Gurke
  • 2 Bund glatte Petersilie
  • 12 Blätter Minze
  • 12 Blätter Reispapier
  • 12 TL gebratene Zwiebeln
  • 12 TL süßsaure Chilisoße
  • Schwarze Sesamsaat

Vorbereitung von sommerliche frühlingsrollen mit seitan, gurke und schwarzer sesamsaat

  1. Für die sommerlichen Frühlingsrollen das Gemüse putzen, in schmale Streifen schneiden und die Petersilie und Minze fein hacken.
  2. Die Reisblätter einzeln vollständig mit lauwarmem Wasser befeuchten und quellen lassen.
  3. Danach auf eine feuchte Arbeitsfläche legen und mit der süßsauren Soße bestreichen.
  4. Anschließend die Zutaten darauf verteilen.
  5. Nun an den Seiten zusammenfalten und die Reisblätter vorsichtig aufrollen.
  6. Auf gleiche Weise die restlichen Röllchen zubereiten.
  7. Die Röllchen direkt vor dem Servieren mit schwarzer Sesamsaat bestreuen.
  8. Diese herrlich frischen, sommerlichen Röllchen mit Seitan, Gurke und Sesamsaat schmecken am besten mit Sojasoße oder süßer Chilisoße als Dip. Guten Appetit!

Tipp von Stefano:

Die Zubereitung von Frühlingsrollen mit Reisblättern. Eine orientalische Delikatesse

Reisblätter kommen ursprünglich aus dem Orient. Diese praktischen und dünnen Blätter werden aus Reismehl, Salz und Wasser hergestellt. Wenn man sie befeuchtet, werden sie weich und dehnbar, wodurch sie sich zu herrlichen Röllchen, Frühlingsrollen oder Päckchen formen lassen. Sie lassen sich mit diversen Geschmacksrichtungen und Texturen kombinieren, was Reisblätter ideal macht.

Reisblätter ideal zur Herstellung von Frühlingsrollen, braten in Kokosöl für einen gesunden Snack

Reisblätter sind hervorragend für die schnelle Zubereitung von Röllchen oder Frühlingsrollen geeignet. Sie können sie mit allen möglichen Zutaten füllen, wodurch sie sich perfekt zur Zubereitung eines gesunden Snacks, Häppchens oder einer abwechslungsreichen Mahlzeit in kurzer Zeit eignen. Die hauchdünnen Reisblätter sind häufig in orientalischen Supermärkten erhältlich, man findet sie jedoch auch immer häufiger in lokalen Supermärkten. Sie lassen sich perfekt zu Päckchen formen.  Servieren Sie sie mit einer würzigen Soße und Sie haben eine echte Geschmacksbombe in den Händen. Sie können die Röllchen für einen leckeren gesunden Snack im Wok in etwas Kokosöl oder rotem Palmöl braten. In diesem Rezept werden die Reisblätter mit Seitan und herrlich frischem und knackigem Gemüse und Kräutern wie Zucchini, Gurke, Minze und Petersilie gefüllt. Köstlich für den Sommer und im Handumdrehen zubereitet.

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Die Informationen, die Sie hier hinterlassen, werden von uns nur dazu verwendet, Sie per E-Mail in Form eines Newsletters über die Entwicklungen bei Bertyn und unsere aktuellen Werbeaktionen auf dem Laufenden zu halten. Bertyn legt großen Wert auf Ihre Privatsphäre und Sicherheit. Für unsere vollständige Datenschutzerklärung verweisen wir Sie auf unsere Datenschutz-Bestimmungen. Wir nutzen Mailchimp als unsere Marketingplattform. Mit einem Klick auf Ja, ich möchte den Newsletter von Bertyn erhalten, erklären Sie sich mit der Verarbeitung Ihrer Daten über Mailchimp einverstanden. Erfahren Sie hier mehr über die Datenschutzpraktiken von Mailchimp.

Was Fans über Bertyn sagen

Miki Duerinck & Kristin Leybaert

vegetarisches Kochstudio und Autöre von 4 vegetarische Köchbücher, Gent, Belgien

„Obwohl wir mit den meisten Fleischersatz-Zubereitungen niemals die Welt bekehren können, ist ein Produkt durchaus hoffnungsvoll: der traditionelle hergestellte Seitan des Herstellers Bertyn auf Basis von Manitoba-Weizen und Shoyu-Sauce. Er verbindet zwei Qualitäten, die notwendig sind um ihn mit Recht „Fleischersatz“ zu nennen: er ist auch ohne weitere Zubereitungen sehr lecker. Dieser Seitan ist in Naturkostläden erhältlich und Vakuum-verpackt als Seitan Steak, Seitan Supreme oder ‘in Block’. Die Zubereitung ist einfach: du backst, dünstest oder brätst den Seitan in kürzester Zeit. Lange Garzeiten sind niemals nötig. Ab jetzt hat kein einziges Restaurant noch eine gültige Entschuldigung, keine solide vegetarische Mahlzeit auf der Karte anzubieten.”