Veganes Steak mit cremiger Pilzsauce.

Zutaten für veganes steak mit cremiger pilzsauce.

Vorbereitung von veganes steak mit cremiger pilzsauce.

  1. Die Champignons putzen und anschließend in einer Pfanne mit rotem Palmöl erhitzen.
  2. Die Knoblauchzehen schälen, in Scheiben schneiden und zu den Champignons geben. Diese ca. 4-5 Minuten anbraten.
  3. In der Zwischenzeit die Cashewnüsse mit ca. 300 ml Wasser mit dem Mixer pürieren, bis eine rahmige und milchähnliche Textur entsteht. Die Champignons mit dem Balsamico ablöschen (dabei schütteln), die Cashewmilch dazugeben und alles einkochen lassen.
  4. Mit Fleur de Sel und Pfeffer abschmecken.
  5. Die Steaks mit ein wenig rotem Palmöl langsam in einer Pfanne braten.
  6. Wenn beide Seiten goldbraun sind, auf die Teller legen und reichlich mit den Champignons und der Soße garnieren.
  7. Sie können dieses Gericht zum Beispiel mit ein wenig Reis, Gemüse oder einer Süßkartoffel servieren. Guten Appetit!

Tipp von Stefano:

Vegane Variante des Klassikers: Steak mit cremiger Pilzsauce.

Ein echter Klassiker in der Küche ist das Beefsteak mit Champignon-Rahm-Soße. Es ist eine Soße, die eigentlich nie enttäuscht und sich in vielen Varianten zubereiten lässt. In diesem Rezept wird Seitan anstelle des Beefsteaks verwendet und die Champignon-Rahm-Soße ist eine laktosefreie oder vollständig vegane Variante. Sie wird nämlich aus Cashewnüssen hergestellt, die für die rahmige Struktur sorgen. Den Geschmack der Cashewnüsse schmeckt man in der Soße kaum noch heraus. Durch die Kombination von Seitan mit dieser veganen Champignonsoße ist das Gericht vollständig vegan.

Varianten von Champignonsoße, zum Beispiel mit Senf oder Balsamico

Varianten für eine rahmige Champignonsoße? Denken Sie zum Beispiel an die Zugabe von etwas Balsamico, wie in dem untenstehenden Rezept. Sie können aber auch köstliche Kräuter wie glatte Petersilie oder Rosmarin dazugeben, Aromen, die perfekt zu dem Gericht passen. Geben Sie zum Beispiel noch einen Löffel Senf in die Soße, wenn Sie etwas mehr Würze bevorzugen oder geben Sie etwas Sojasoße für einen salzigeren Geschmack hinzu.

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Die Informationen, die Sie hier hinterlassen, werden von uns nur dazu verwendet, Sie per E-Mail in Form eines Newsletters über die Entwicklungen bei Bertyn und unsere aktuellen Werbeaktionen auf dem Laufenden zu halten. Bertyn legt großen Wert auf Ihre Privatsphäre und Sicherheit. Für unsere vollständige Datenschutzerklärung verweisen wir Sie auf unsere Datenschutz-Bestimmungen. Wir nutzen Mailchimp als unsere Marketingplattform. Mit einem Klick auf Ja, ich möchte den Newsletter von Bertyn erhalten, erklären Sie sich mit der Verarbeitung Ihrer Daten über Mailchimp einverstanden. Erfahren Sie hier mehr über die Datenschutzpraktiken von Mailchimp.

Was Fans über Bertyn sagen

Marie Rameaux

Gastronom La Boucherie Végétale in Toulouse

„Seitan des Glücks“