Rezept für vegetarische Hackbällchen aus Seitanhack

Zutaten für rezept für vegetarische hackbällchen aus seitanhack

  • 1 Veggie Hack
  • 25 g Bindemittel (Maisstärke, Kartoffelstärke oder Kuzu) mit 70 ml Wasser gemischt
  • Ein wenig Kräuter
  • Ein relativ großer Schuss Olivenöl
  • 150g Paniermehl

Vorbereitung von rezept für vegetarische hackbällchen aus seitanhack

  1. Den gehackten Seitan in einer großen Schüssel mit den Händen auflockern.
  2. Das gewünschte Bindemittel und Muskatnuss dazugeben.
  3. Mit den Händen stabile Bällchen aus der Mischung formen, rollen sie in Paniermehl und diese bei großer Hitze in einem großen Schuss Öl anbraten, bis sich eine Kruste gebildet hat.
  4. Die Bällchen danach abtropfen lassen.

Tipp von Chantal:

Sie können nicht auf Hackbällchen verzichten? Machen Sie vegetarische Hackbällchen aus Seitan

Hackbällchen machen ist gar nicht so schwierig, auch vegetarische Hackbällchen aus Seitan kann man ganz einfach zubereiten. Köstlich in einer Suppe, zu Spaghetti, zum Fondue oder als Snack – Hackbällchen sind ein Leibgericht für Jung und Alt! Die leckersten vegetarischen Hackbällchen macht man mit dem besten Hack: Das Seitanhack von Bertyn ist die perfekte Wahl. Es hat einen tollen Geschmack, einen besonderen Biss, ist eiweißreich und kohlenhydratarm.

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Die Informationen, die Sie hier hinterlassen, werden von uns nur dazu verwendet, Sie per E-Mail in Form eines Newsletters über die Entwicklungen bei Bertyn und unsere aktuellen Werbeaktionen auf dem Laufenden zu halten. Bertyn legt großen Wert auf Ihre Privatsphäre und Sicherheit. Für unsere vollständige Datenschutzerklärung verweisen wir Sie auf unsere Datenschutz-Bestimmungen. Wir nutzen Mailchimp als unsere Marketingplattform. Mit einem Klick auf Ja, ich möchte den Newsletter von Bertyn erhalten, erklären Sie sich mit der Verarbeitung Ihrer Daten über Mailchimp einverstanden. Erfahren Sie hier mehr über die Datenschutzpraktiken von Mailchimp.

Was Fans über Bertyn sagen

Claudia Hirschberger

Blogger

„Seitan ist oft meine Wahl, wenn es ans Schnetzeln geht. Seitan Stroganoff und Züri Seitan-Geschnätzli zum Beispiel profitieren nicht nur vom festen Biss, sondern auch von dem leicht süßlichen Eigengeschmack“

„Eine andere Note, die das Produkt mitbringt, ist die Sojasauce, in der es meist fertig mariniert angeboten wird. Ich persönlich finde, dass das mit vielen Dingen gut harmoniert. Damit das Aroma aber nicht dominiert, spüle ich Seitan vor der Verwendung gründlich ab und spare bei der weiteren Verarbeitung mit Salz”