Marinierten Seitan Rezept mit Fenchelsamen, Senf, Kokosblütenzucker und Walnussöl

Zutaten für marinierten seitan rezept mit fenchelsamen, senf, kokosblütenzucker und walnussöl

Vorbereitung von marinierten seitan rezept mit fenchelsamen, senf, kokosblütenzucker und walnussöl

  1. Den Dijon-Senf mit dem Kokosblütenzucker mischen und zur Seite stellen.
  2. Die getrocknete Chilischote zerkrümeln und zusammen mit dem Salz in einem Mörser zermahlen.
  3. Die Fenchelsamen dazugeben und alles noch mal kurz zermahlen.
  4. Das Ganze mit Senf und Öl zu einer cremigen Soße verrühren.
  5. Den Seitan auspacken und mit Küchenpapier trocken tupfen.
  6. Die Soße mit Senf und Fenchel auf den Seitan verteilen, diesen abdecken und ca. 30 Minuten in den Kühlschrank stellen, damit die Soße einziehen kann.
  7. Legen Sie die Seitan Steaks auf dem feinen Grill oder in einem Grillkorb und ca. 10 cm über dem Feuer, 10-15 Minuten grillen.
  8. Dabei ein Mal wenden.
  9. Dann sofort warm servieren. Guten Appetit!

Tipp von Stefano:

Kochen mit Fenchel oder Fenchelsamen. Eine gesunde, frische und schmackhafte Zutat

Beim Würzen von Gerichten denkt man vielleicht nicht sofort an Samen. Sie können aber sehr viel Geschmack hinzufügen, wie zum Beispiel die Fenchelsamen in diesem Rezept. Fenchelsamen werden in verschiedenen Broten und Käsesorten verarbeitet. Die Samen haben einen frischen Geschmack. Sie geben daher nicht nur Ihrem Gericht einen besonderen Geschmack, die aus Fenchelsamen gewonnenen ätherischen Öle werden auch häufig verarbeitet in Pharmazeutika und Kosmetik.

Fenchelsamen sind gesund. Wirksam gegen Krämpfe, Koliken und reich an ätherischen Ölen

Fenchelsamen werden häufig als Mittel gegen Krämpfe und Koliken empfohlen. Bei den Altsachsen galten Fenchelsamen sogar als eines der neun heiligen Kräuter, die eine heilende Wirkung besaßen. Das kann auch in einem modernen Gericht nicht schaden. Außerdem enthalten Fenchelsamen 2 % ätherische Öle. Diese ätherischen Öle bestehen vor allem aus Anethol, dieser Stoff schützt vor Krebs. Eine ägyptische Studie aus 2011 hat außerdem ergeben, dass Fenchelsamen reich an Antioxidantien sind. Antioxidantien bekämpfen die freien Radikalen im Körper. Dieses Rezept für in Fenchelsamen marinierten Seitan ist daher äußerst gesund und vor allem auch äußerst schmackhaft!

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Die Informationen, die Sie hier hinterlassen, werden von uns nur dazu verwendet, Sie per E-Mail in Form eines Newsletters über die Entwicklungen bei Bertyn und unsere aktuellen Werbeaktionen auf dem Laufenden zu halten. Bertyn legt großen Wert auf Ihre Privatsphäre und Sicherheit. Für unsere vollständige Datenschutzerklärung verweisen wir Sie auf unsere Datenschutz-Bestimmungen. Wir nutzen Mailchimp als unsere Marketingplattform. Mit einem Klick auf Ja, ich möchte den Newsletter von Bertyn erhalten, erklären Sie sich mit der Verarbeitung Ihrer Daten über Mailchimp einverstanden. Erfahren Sie hier mehr über die Datenschutzpraktiken von Mailchimp.

Was Fans über Bertyn sagen

Miki Duerinck & Kristin Leybaert

vegetarisches Kochstudio und Autöre von 4 vegetarische Köchbücher, Gent, Belgien

„Obwohl wir mit den meisten Fleischersatz-Zubereitungen niemals die Welt bekehren können, ist ein Produkt durchaus hoffnungsvoll: der traditionelle hergestellte Seitan des Herstellers Bertyn auf Basis von Manitoba-Weizen und Shoyu-Sauce. Er verbindet zwei Qualitäten, die notwendig sind um ihn mit Recht „Fleischersatz“ zu nennen: er ist auch ohne weitere Zubereitungen sehr lecker. Dieser Seitan ist in Naturkostläden erhältlich und Vakuum-verpackt als Seitan Steak, Seitan Supreme oder ‘in Block’. Die Zubereitung ist einfach: du backst, dünstest oder brätst den Seitan in kürzester Zeit. Lange Garzeiten sind niemals nötig. Ab jetzt hat kein einziges Restaurant noch eine gültige Entschuldigung, keine solide vegetarische Mahlzeit auf der Karte anzubieten.”