Gebratene Schwarzwurzeln in rotem Palmöl mit Seitan

Zutaten für gebratene schwarzwurzeln in rotem palmöl mit seitan

  • 1 kg frische Schwarzwurzeln
  • 2 Pepper Protein Steak
  • 4 Knoblauchzehen
  • 1 Zitrone (der Saft daraus)
  • Gewürzmischung (ORAC Botanico-Mix mit Chili von Amanprana)
  • Kresse
  • 2 TL rotes Palmöl (Amanprana Red Palm Oil)

Vorbereitung von gebratene schwarzwurzeln in rotem palmöl mit seitan

  1. Kochtopf mit Wasser füllen, ein wenig Salz dazugeben und das Wasser zum Kochen bringen.
  2. Schwarzwurzeln unter fließendem, kaltem Wasser mit einem Dünnschäler schälen.
  3. Vergessen Sie dabei nicht, Handschuhe anzuziehen, da der Saft von Schwarzwurzeln sehr klebrig ist und die Hände verfärben kann.
  4. Die Schwarzwurzeln in zwei Hälften schneiden und in das kochende Wasser geben.
  5. Ca. 25 bis 30 Minuten kochen lassen. Dabei regelmäßig prüfen, ob die Schwarzwurzeln noch knackig genug sind.
  6. Danach die Schwarzwurzeln abgießen und kurz mit kaltem Wasser abspülen, damit sie nicht weiter garen.
  7. Den Seitan in Streifen schneiden und den Knoblauch schälen und in kleine Würfel schneiden.
  8. Etwas rotes Palmöl von Amanprana in einer Pfanne schmelzen lassen, den Knoblauch leicht anrösten und dann die Schwarzwurzeln und den Seitan dazugeben.
  9. Alles gut umrühren und anbraten.
  10. Kurz bevor alles gar ist, mit Zitronensaft ablöschen und mit Pfeffer, etwas Fleur de Sel und ein wenig Gewürzmischung abschmecken.
  11. Schließlich mit etwas Kresse garnieren und warm servieren.

Tipp von Stefano:

Schwarzwurzeln, auch Winterspargel genannt, haben eine schwarze Farbe, einen köstlichen Geschmack und sind reich an Eisen, Ballaststoffen und Vitamin C

Schwarzwurzeln sind ein richtiges Wintergemüse und werden manchmal auch Winterspargel oder Spargel der Armen genannt. Der Geschmack ähnelt dem des Spargels und ist diesem bestimmt nicht unterlegen. Die Zubereitung ist aber recht umständlich, da die Schwarzwurzeln Flecken verursachen können und die schwarze Farbe in die Haut ziehen kann.

Schwarzwurzeln schmecken nicht nur gut, sie sind auch sehr gesund, denn sie enthalten viel Eisen, Ballaststoffe und Vitamin C. Außerdem sollen Schwarzwurzeln die Darmflora positiv beeinflussen. Beim Kauf sollte man immer darauf achten, dass die Schwarzwurzeln sich fest anfühlen und nicht ausgetrocknet sind. Im folgenden Rezept werden die Schwarzwurzeln vor dem Kochen geschält. Man kann sie aber auch erst kochen und dann schälen. Auch dann empfiehlt es sich, Handschuhe zu tragen.

Stefano Vicinoadio kok en fan van Bertyn

Stefano Vicinoadio

Wer ist Stefano Vicinoadio? Wir von Bertyn haben ihn auf einer Bio-Messe in Deutschland kennengelernt. Es war von Anfang an eine warme Begegnung, aus der eine schöne Zusammenarbeit entstanden ist, da wir entdeckten, dass wir viele gemeinsame Interessen haben (vegane Ernährung, Gesundheit usw.). Eigentlich ist Stefano Fotograf und Fotografie seine große Leidenschaft. Seine Liebe zum Kochen führt daher zu appetitliche Rezepte mit noch appetitlicheren Fotos. Stefano beschreibt sich selbst als bunt, laut, vegan, Freund, Entdecker, digitaler Nomade mit einer direkten Art. Stefano änderte sein Leben durch gesundes Essen, ein gesundes Leben mit veganen Produkten Durch eine Krankheit nahm sein Leben eine andere Wendung. Er war 33 Jahre alt und erfolgreich. Er dachte nicht sehr viel nach über seine Gesundheit. Er rauchte, trank viel Alkohol, arbeitete oft 16 Stunden am Tag und trank am Tag etwa 2 Liter Kaffee. Dann erlitt er zwei Mal einen schweren Bandscheibenvorfall. Außerdem war er sehr übergewichtig. Es wurde ihm klar, dass er so nicht weitermachen konnte und er sein Leben ändern musste. Er entschloss sich, ganz mit dem Trinken und Rauchen aufzuhören, und allmählich stellte er auch seine Ernährung um, bis er letztendlich bis zu 99 % Veganer wurde. Vegane Rezepte, ein Schritt weiter als vegetarisch Die Rezepte von Stefano sind daher alle vegan. Wer sich vegan ernährt, meidet tierliche Produkte. Das geht also noch einen Schritt weiter als eine vegetarische Ernährung. Auch Eier, Milchprodukte und Honig werden in einer veganen Ernährung weggelassen. Die Rezepte von Stefano zeigen, dass das aber längst nicht bedeutet, dass nichts mehr übrigbleibt. Sehen Sie sich die Rezepte an und probieren Sie sie selbst aus!

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Die Informationen, die Sie hier hinterlassen, werden von uns nur dazu verwendet, Sie per E-Mail in Form eines Newsletters über die Entwicklungen bei Bertyn und unsere aktuellen Werbeaktionen auf dem Laufenden zu halten. Bertyn legt großen Wert auf Ihre Privatsphäre und Sicherheit. Für unsere vollständige Datenschutzerklärung verweisen wir Sie auf unsere Datenschutz-Bestimmungen. Wir nutzen Mailchimp als unsere Marketingplattform. Mit einem Klick auf Ja, ich möchte den Newsletter von Bertyn erhalten, erklären Sie sich mit der Verarbeitung Ihrer Daten über Mailchimp einverstanden. Erfahren Sie hier mehr über die Datenschutzpraktiken von Mailchimp.

Was Fans über Bertyn sagen

De broers van Julienne/Juliette

Caterer

„Wir verwenden den Seitan von Bertyn für unsere Mahlzeiten, weil er wirklich lecker ist. Die neue Verpackung ist auch sehr schön und attraktiv.”