Afrikanischen Gulasch mit Kichererbsen, Seitan und Kreuzkümmel

Zutaten für afrikanischen gulasch mit kichererbsen, seitan und kreuzkümmel

  • 400 g Veggie Protein Bloc in Würfeln
  • 6 Tomaten
  • 1 Dose Kichererbsen
  • 4 Zwiebeln
  • 4 Knoblauchzehen
  • 1 EL Tomatenmark
  • 3 TL Kreuzkümmel
  • 1 TL Zimt
  • 1 TL Cayennepfeffer
  • 1 frische rote Chilischote
  • 1 EL Olivenöl (Verde Salud von Amanprana)
  • Fleur de Sel (Amanprana)
  • Frisch gemahlener Pfeffer
  • 1 EL pikante Gewürzmischung (Amanprana ORAC Mix mit Chili)
  • 1 Bündchen glatte Petersilie
  • 200 g geschälte Cashewnüsse
  • Gemüsebrühe nach Bedarf

Vorbereitung von afrikanischen gulasch mit kichererbsen, seitan und kreuzkümmel

  1. Den Seitan aus der Verpackung nehmen und in einem Sieb abtropfen lassen.
  2. Das Olivenöl in einem hohen Kochtopf erhitzen und den Seitan darin gut anbraten.
  3. Die Zwiebeln schälen und vierteln.
  4. Sobald der Seitan braun wird, die Zwiebeln dazugeben und gut anschwitzen.
  5. Dann den Knoblauch schälen, plätten und hinzufügen.
  6. Als Nächstes die Tomaten abwaschen und in Würfel schneiden.
  7. Sobald der Seitan und die Zwiebeln die gewünschte braune Farbe haben, die Tomaten zum Ablöschen hinzugeben.
  8. Abhängig von dem Flüssigkeitsgehalt der Tomaten, den Gulasch mit einer kräftigen Gemüsebrühe auffüllen.
  9. Dann das Ganze mehrere Stunden (mindestens 3) bei niedriger Hitze köcheln lassen.
  10. Regelmäßig umrühren und bei Bedarf Flüssigkeit hinzufügen.
  11. Die geschälten Cashewnüsse im Standmixer cremig pürieren.
  12. Das Tomatenmark und die Gewürze dazugeben und das Ganze noch einmal kräftig pürieren.
  13. Dieses Püree in den Gulasch geben und etwa 40 Minuten vor dem Ende der Kochzeit auch die Kichererbsen hinzufügen.
  14. Kurz vor dem Servieren das Gericht mit den Gewürzen abschmecken.
  15. Dabei sollte der Geschmack des Kreuzkümmels deutlich rauszuschmecken sein, da dies der Geschmacksstifter des Gerichts ist.
  16. Vor dem Servieren die Petersilie fein hacken und über den Gulasch streuen.
  17. Dieses Gericht passt gut zu Fladenbrot, Reis oder Süßkartoffelpüree.

Tipp von Stefano:

Gulasch ist ursprünglich ein ungarisches Gericht, mit Kreuzkümmel wird es afrikanisch

Ursprünglich ist Gulasch eine ungarische Suppe, heute steht der Begriff aber für ein variantenreiches Schmorgericht. Denn nicht nur in Ungarn trifft man dieses leckere Gericht, auch in zentral- und südeuropäischen Ländern findet man schmackhafte Gulaschrezepte. Es ist eigentlich ein richtiges Wintergericht, das einige Stunden braucht, bevor es geschmacklich optimal ist. Ursprünglich ist Gulasch ein Eintopf, der von Hirten zubereitet wurde und den sie ganz einfach von einem bis zum nächsten Ort mitnehmen konnten. Durch die verwendeten Gewürze wie Kreuzkümmel hat dieser Gulasch ein afrikanisches Aroma. Ein überraschender Twist, der ein köstliches Gericht ergibt.

Gulasch richtig zubereiten

Man fängt an mit dem schonenden Schmoren der Zutaten, wodurch die verschiedenen Aromen freigesetzt werden, die man später mit der Brühe einfängt. Die Zubereitung von Gulasch dauert einige Stunden, in denen man nur ab und zu den Gulasch umrühren muss. Außerdem fügt man jedes Mal ein wenig Brühe hinzu, damit die Suppe nicht zu dickflüssig wird. Beim Schmoren werden die Aromen optimal freigesetzt, wodurch eine kleine Geschmacksbombe entsteht.

In den meisten Rezepten für Gulasch werden Kartoffeln mitgekocht, um das Gericht etwas dicker zu machen. In diesem Rezept mit einer afrikanischen Note verwendet man dazu Kichererbsen.

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Die Informationen, die Sie hier hinterlassen, werden von uns nur dazu verwendet, Sie per E-Mail in Form eines Newsletters über die Entwicklungen bei Bertyn und unsere aktuellen Werbeaktionen auf dem Laufenden zu halten. Bertyn legt großen Wert auf Ihre Privatsphäre und Sicherheit. Für unsere vollständige Datenschutzerklärung verweisen wir Sie auf unsere Datenschutz-Bestimmungen. Wir nutzen Mailchimp als unsere Marketingplattform. Mit einem Klick auf Ja, ich möchte den Newsletter von Bertyn erhalten, erklären Sie sich mit der Verarbeitung Ihrer Daten über Mailchimp einverstanden. Erfahren Sie hier mehr über die Datenschutzpraktiken von Mailchimp.

Was Fans über Bertyn sagen

Fan: Attile Hildmann

Attila Hildmann

Vegan Koch

Über die verschiedenen Arten von Fleischersatz, äußert sich Attila beim Kosten des zubereiteten Seitans mit den Worten: „Wow…. richtig gut“. Auch über die Konsistenz von Seitan äußert sich Attila Hildmann positiv: „Der Seitan ist extrem knusprig geworden und hat eine fleischliche Konsistenz. Exzellent!“