Jamaikanisches Seitan Jerk mit Chili und Ingwer

Zutaten für jamaikanisches seitan jerk mit chili und ingwer

  • 1 Veggie Protein Bloc
  • 1 große Zwiebel
  • 70 g frischer Ingwer
  • 4 Chilischoten
  • 10 Knoblauchzehen
  • 4 EL Olivenöl (Amanprana Verde Saludl)
  • 3 bunte Paprikas
  • 1 Limone (der Saft daraus)
  • 1 EL Thymian
  • ½ TL Muskatnuss
  • 1 TL Zimt
  • 1 TL Piment
  • ½ TL Nelke
  • 4 EL Limonensaft

Vorbereitung von jamaikanisches seitan jerk mit chili und ingwer

  1. Zwiebel schälen und in Würfel schneiden.
  2. Den Ingwer schälen und raspeln.
  3. Den Knoblauch in kleine Stücke schneiden.
  4. Die übrigen Gewürze zu einer Marinade mischen und die Hälfte davon mit den Zwiebeln, dem Knoblauch, dem Ingwer und dem Limonensaft vermischen.
  5. Den Seitan in zwei gleich große Scheiben schneiden und mit der restlichen Marinade bestreichen.
  6. Dann beide Scheiben mindestens zwei Stunden, aber am besten eine ganze Nacht, im Kühlschrank marinieren.
  7. Das Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und den marinierten Seitan darin kräftig anbraten.
  8. Dann den Seitan auf ein Backblech legen und die ganzen Chilischoten und die in Streifen geschnittenen Paprikas dazugeben und alles bei ca. 180 °C etwa 10 bis 15 Minuten im Backofen erhitzen.
  9. Warm und mit etwas Reis oder Fladenbrot servieren. Guten Appetit!

Tipp von Stefano:

Jamaikanisches Jerky-Rezept. Was ist Jamaican Jerk Spice?

Unbekannt, aber ganz und gar nicht unbeliebt: Jamaican Jerk Spice. Eine köstliche Gewürzmischung aus der Karibik, genauer genommen aus Jamaika, die in der jamaikanischen Küche nicht fehlen darf. Fleisch und Gemüse werden damit eingerieben, bevor sie in den Backofen oder auf den Grill gelegt werden. Eine köstliche, leicht pikante Mischung, die nicht nur benutzt wird, um das Fleisch einen leckeren Geschmack zu geben, sondern auch um es länger haltbar zu machen – eine Eigenschaft, die bei dem warmen Klima sehr willkommen ist.

Rezept für Jamaican Jerk Spice

Es gibt verschiedene Rezepte für Jamaican Jerk Spice, wobei diese Gewürzmischung in drei verschiedenen Formen vorkommt: trocken, als Paste und als Marinade. Im folgenden Rezept wird die Gewürzmischung als Marinade verwendet, da Seitan sich gut dafür eignet, Marinaden aufzunehmen. Thymian, Chilis und Piment bilden die Basis.

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Die Informationen, die Sie hier hinterlassen, werden von uns nur dazu verwendet, Sie per E-Mail in Form eines Newsletters über die Entwicklungen bei Bertyn und unsere aktuellen Werbeaktionen auf dem Laufenden zu halten. Bertyn legt großen Wert auf Ihre Privatsphäre und Sicherheit. Für unsere vollständige Datenschutzerklärung verweisen wir Sie auf unsere Datenschutz-Bestimmungen. Wir nutzen Mailchimp als unsere Marketingplattform. Mit einem Klick auf Ja, ich möchte den Newsletter von Bertyn erhalten, erklären Sie sich mit der Verarbeitung Ihrer Daten über Mailchimp einverstanden. Erfahren Sie hier mehr über die Datenschutzpraktiken von Mailchimp.

Was Fans über Bertyn sagen

Tine Tomme schrijfster van Puur en vegetarisch

Tine Tomme

Autorin des Buches ‚Pur und vegetarisch’

„Im Avalon verwenden wir häufig Seitan von Bertyn. Bis jetzt sind wir damit immer sehr zufrieden.“