Tropische Grillspieße Rezept mit Seitan und Papaya

Ingrediënten

  • 700 g Veggie Protein Bloc
  • 800 g Papaya
  • 4 rote Zwiebeln
  • 6 EL Limonensaft
  • 1 TL gemahlene Gewürze (Amanprana ORAC Mix mit Chili)
  • Eine Prise Fleur de Sel (Amanprana)
  • Eine Prise Pfeffer
  • 4 EL Olivenöl (Verde Salud Amanprana)
  • 8 lange Holzspieße

Vorbereitung von tropische grillspieße rezept mit seitan und papaya

  1. Den Seitan aus der Verpackung nehmen.
  2. Den Seitan trocken tupfen und in ca. 3 cm große Würfel schneiden.
  3. Papaya entkernen, die Frucht schälen und ebenso in ca. 3 cm große Würfel oder Streifen schneiden.
  4. Zwiebeln schälen und in dünne Ringe schneiden. Die Zutaten abwechselnd auf die Spieße stechen.
  5. Ein wenig Limonensaft darauf träufeln und mit Gewürzen, Fleur de Sel und Pfeffer würzen.

Spieße mit Seitan und Papaya grillen:

  1. Den Grillrost etwa 10 cm über dem Feuer einstellen.
  2. Dann die Spieße darauf legen und 10 bis 15 Minuten grillen.
  3. Die Spieße mit Seitan und Papaya mehrfach wenden und gelegentlich mit Öl beträufeln.

Tipp von Stefano:

Papaya, eine köstliche Frucht, die in zahlreichen Rezepten verwendet werden kann

Eine Papaya ist eine wunderbare Frucht. Sie hat keinen dominanten Geschmack, ist etwas bitter, hat aber dennoch einen süßen Geschmack, der etwas an Melone erinnert. Da die Papaya einen recht neutralen Geschmack hat, kann sie in zahlreichen Rezepten verwendet werden. In einem Salat, als Snack mit einem Dip, in Smoothies, Fruchtsalaten oder wie in diesem Rezept als Grillspieß mit Seitan!

Papaya: macht eine gute Figur und ist gesund. Lycopin und Antioxidantien

Eine Papaya enthält viel Ballaststoffe, Vitamine und vor allem Antioxidantien. Papaya ist nämlich reich an Lycopin. Studien haben ergeben, dass lycopinhaltige Obst- und Gemüsesorten Krebs vorbeugen können. Der Körper kann diesen Stoff nicht selbst produzieren und muss diesen daher der Nahrung entnehmen. Daher empfiehlt es sich, häufiger Papaya zu essen! Lycopin in Kombination mit Olivenöl ist sogar noch besser, denn das Olivenöl sorgt dafür, dass die Wirkstoffe besser vom Körper aufgenommen werden.

Stefano Vicinoadio kok en fan van Bertyn

Stefano Vicinoadio

Wer ist Stefano Vicinoadio? Wir von Bertyn haben ihn auf einer Bio-Messe in Deutschland kennengelernt. Es war von Anfang an eine warme Begegnung, aus der eine schöne Zusammenarbeit entstanden ist, da wir entdeckten, dass wir viele gemeinsame Interessen haben (vegane Ernährung, Gesundheit usw.). Eigentlich ist Stefano Fotograf und Fotografie seine große Leidenschaft. Seine Liebe zum Kochen führt daher zu appetitliche Rezepte mit noch appetitlicheren Fotos. Stefano beschreibt sich selbst als bunt, laut, vegan, Freund, Entdecker, digitaler Nomade mit einer direkten Art.Stefano änderte sein Leben durch gesundes Essen, ein gesundes Leben mit veganen Produkten Durch eine Krankheit nahm sein Leben eine andere Wendung. Er war 33 Jahre alt und erfolgreich. Er dachte nicht sehr viel nach über seine Gesundheit. Er rauchte, trank viel Alkohol, arbeitete oft 16 Stunden am Tag und trank am Tag etwa 2 Liter Kaffee. Dann erlitt er zwei Mal einen schweren Bandscheibenvorfall. Außerdem war er sehr übergewichtig. Es wurde ihm klar, dass er so nicht weitermachen konnte und er sein Leben ändern musste. Er entschloss sich, ganz mit dem Trinken und Rauchen aufzuhören, und allmählich stellte er auch seine Ernährung um, bis er letztendlich bis zu 99 % Veganer wurde. Vegane Rezepte, ein Schritt weiter als vegetarisch Die Rezepte von Stefano sind daher alle vegan. Wer sich vegan ernährt, meidet tierliche Produkte. Das geht also noch einen Schritt weiter als eine vegetarische Ernährung. Auch Eier, Milchprodukte und Honig werden in einer veganen Ernährung weggelassen. Die Rezepte von Stefano zeigen, dass das aber längst nicht bedeutet, dass nichts mehr übrigbleibt. Sehen Sie sich die Rezepte an und probieren Sie sie selbst aus!

Abonnieren Sie unseren Newsletter!

Auf diese Weise erfahren Sie als Erster von unseren Werbeaktionen, neuen Produkten und Bio-Tipps

Die Informationen, die Sie hier hinterlassen, werden von uns nur dazu verwendet, Sie per E-Mail in Form eines Newsletters über die Entwicklungen bei Bertyn und unsere aktuellen Werbeaktionen auf dem Laufenden zu halten. Bertyn legt großen Wert auf Ihre Privatsphäre und Sicherheit. Für unsere vollständige Datenschutzerklärung verweisen wir Sie auf unsere Datenschutz-Bestimmungen. Wir nutzen Mailchimp als unsere Marketingplattform. Mit einem Klick auf Ja, ich möchte den Newsletter von Bertyn erhalten, erklären Sie sich mit der Verarbeitung Ihrer Daten über Mailchimp einverstanden. Erfahren Sie hier mehr über die Datenschutzpraktiken von Mailchimp.

Was Fans über Bertyn sagen

Claudia Hirschberger

Blogger

„Seitan ist oft meine Wahl, wenn es ans Schnetzeln geht. Seitan Stroganoff und Züri Seitan-Geschnätzli zum Beispiel profitieren nicht nur vom festen Biss, sondern auch von dem leicht süßlichen Eigengeschmack“

„Eine andere Note, die das Produkt mitbringt, ist die Sojasauce, in der es meist fertig mariniert angeboten wird. Ich persönlich finde, dass das mit vielen Dingen gut harmoniert. Damit das Aroma aber nicht dominiert, spüle ich Seitan vor der Verwendung gründlich ab und spare bei der weiteren Verarbeitung mit Salz”